Klavier

Das Klavier ist ein Tasteninstrument mit 88 Tasten, die mithilfe eines Filzkopfs die innenliegenden Saiten anschlagen. Sein historischer Vorgänger, das Cembalo, zupfte die Saiten noch an und war darum wesentlich leiser. Klaviere gibt es im Gegensatz zu vielen anderen Instrumenten nicht in verschiedenen Größen.

Darum ist es besonders wichtig, dass das dazugehörige „Sitzmöbel“ der Statur des Spielers angepasst ist und im Laufe der Zeit nachjustiert werden kann. Es bietet sich an, eine höhenverstellbare Klavierbank zu verwenden.

Unterricht ist ca. ab dem 5. Lebensjahr möglich und wird als Einzelunterricht angeboten.

Für das Üben zuhause wird ein eigenes Instrumentbenötigt. Ein Miet- oder Leasinginstrument kann bei Bedarf durch die Klanginsel vermittelt werden.

Es besteht die Möglichkeit, zuhause statt eines „echten“ Klavieres ein weit preisgünstigeres elektronisches Klavier (E-Piano) zu verwenden, doch hat diese Möglichkeit deutliche Nachteile: Ein E-Piano kann trotz „gewichteter Tasten“ die reale, mechanische „Schwergängigkeit“ eines Klaviers nicht überzeugend simulieren. Das bedeutet: Selbst wenn auf dem E-Piano viel geübt wird, werden die Fingermuskeln nicht ausreichend gut trainiert. Auch die Anschlagsdynamik (also die Fähigkeit jeder Taste, auf verschieden großen Schwung mit unterschiedlich lautem Klang zu reagieren) eines E-Pianos ist bei weitem nicht so sensibel wie bei einem Klavier.

Wenn aufgrund räumlicher oder finanzieller Enge ein Klavier wirklich nicht in Frage kommt, bereiten Sie sich bitte bei „vernünftigen“ E-Pianos seelisch auf Kaufpreise um ca. 900,- Euro vor. Günstigere Instrumente haben technisch nicht die Ausstattung, Klavierspiel ausreichend zu simulieren und sind daher für den Unterricht nicht geeignet.

Als sinnvolle Ergänzung zum Instrumentalunterricht kann jeder Schüler Gehörbildung und/ oder Ensemblespiel, belegen.
Das Fach Gehörbildung bietet zusätzliche Schulung im Hören und Notieren von Melodien, Rhythmen und Akkorden und trägt dadurch zum besseren Verstehen nicht nur der selbst gespielten Musik bei.
Im Ensemble spielen unsere Pianisten meist Marimbas oder Xylophone, da dort in der Regel höchstens ein Klavier benötigt wird. Im Ensemble werden rhythmische Fähigkeiten sowie das Aufeinanderhören trainiert.