Knopfgriffakkordeon

Knopfgriffakkordeon

akkordeonDas Knopfgriffakkordeon ist ein oft verkanntes Tasteninstrument, das seine Töne wie sein großer Verwandter, die Orgel, durch einen Luftstrom erzeugt. Vom Blasebalg des Akkordeons aus strömt die Luft durch Stimmzungen, die dabei zu schwingen anfangen.

Es kann besonders gut Stimmungen wiedergeben und sowohl klassische Orgel- und Klavierliteratur als auch Tangos oder sehr moderne Kompositionen mit schrägen Effekten spielen.

Akkordeons gibt es in unterschiedlichen Größen, damit sie zur Größe und Armlänge des Spielers passen. Im Laufe des Unterrichts wird erfahrungsgemäß mindestens ein Instrumentenwechsel erforderlich.

Unterricht ist ca. ab dem 5. Lebensjahr möglich und wird als Einzel- oder Gruppenunterricht angeboten. Da man beim Spielen selber nicht auf die Tasten schauen kann, ist das Spielen am Anfang nicht ganz einfach und erfordert Geduld.

Ein Leihinstrument (Anfängermodell) kann bei Bedarf durch die Klanginsel vermittelt werden. Größere Instrumente müssen selber angeschafft werden. Bitte bereiten Sie sich seelisch auf Kaufpreise um ca. 4000,- Euro vor. In Einzelfällen kann man gebrauchte Instrumente innerhalb anderer Musikschulen finden. Bitte kaufen Sie kein gebrauchtes Akkordeon ohne fachlichen Rat des unterrichtenden Lehrers, denn die Vielfalt der Griffsysteme ist unglaublich groß – und wer will schon ein Instrument haben, bei dem die Töne plötzlich spiegelbildlich zum erlernten System liegen?

Als sinnvolle Ergänzung zum Instrumentalunterricht kann jeder Schüler vom ersten Monat an Gehörbildung und/oder Ensemblespiel belegen.

Im Ensemble werden zunächst Orffinstrumente eingesetzt, bis jeder sein eigenes Instrument gut genug beherrscht. Dadurch können alle sofort zusammen musizieren und trainieren ihre rhythmischen Fähigkeiten sowie das Aufeinanderhören.

Das Fach Gehörbildung bietet zusätzliche Schulung im Hören und Notieren von Melodien, Rhythmen und Akkorden und trägt dadurch zum besseren Verstehen nicht nur der selbst gespielten Musik bei.